Härteprüfung in Theorie und Praxis

Download des Flyers [PDF]

Termine

  • 11. + 12. September 2018
  • 23. + 24. Oktober 2018
  • 27. + 28. November 2018

Nutzen Sie Bildungscheck und Bildungsprämie.

Die Härteprüfung ist die am meisten eingesetzte Prüfmethode der Werkstoffprüfung. Es gibt kaum ein metallisches Bauteil in der industriellen Fertigung, welches nicht im Fertigungsprozess härtegeprüft wird. Von der einfachen Nähnadel bis zu Raumfahrtteilen ist die Härteprüfung ein fester Bestandteil der Qualitätssicherung. Dennoch ist das Wissen um die notwendigen Randbedingungen und die Prüfgenauigkeit der Härteprüfung eher gering.

Ziel des Seminars

In diesem Seminar erhalten Sie wichtige Informationen über die Anwendung und die Grenzen der Härteprüfung. Die Grundlagen und weiterführende Kenntnisse aller gängigen Härteprüfverfahren werden vermittelt. Sie erfahren, wie Sie zweckentsprechende Prüfvorschriften festlegen. Damit erhöhen Sie die Fertigungssicherheit und die Qualität Ihrer Produkte. Dabei sind praktische Übungen zur Anwendung der Härteprüfung ein wichtiger Bestandteil.

Das Seminar richtet sich an Neu- und Wiedereinsteiger in die Härteprüfung, technische Zeichner, Gruppenleiter, Abteilungsleiter sowie Mitarbeiter und Ingenieure aus Qualitätssicherung, Fertigung, Entwicklung und Konstruktion, die die Härteprüfung anwenden und Prüf- und Wärmebehandlungsvorschriften erstellen. Auf die Kommunikation untereinander und den Austausch von Erfahrungen wird besonderen Wert gelegt. 

Referent: Arnold Horsch

Anmeldung

Ich melde mich verbindlich zur Veranstaltung "Härteprüfung in Theorie und Praxis" an. 

Bei Stornierung Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung, fällt die volle Teilnahmegebühr an.

Kosten des Seminars

1125.-€ zzgl. MwSt., fällig mit der Anmeldebestätigung

Im Preis enthalten sind:

  • Seminarunterlagen
  • Material für die Übungen
  • Mittagessen
  • Pausenverpflegung - Getränke

Hotelreservierung

Mit der Seminarbestätigung senden wir Ihnen eine Hotelliste zu.